Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Favoritin Avalon Mists nicht zu stoppen

Traben Berlin-Mariendorf: Favoritin Avalon Mists nicht zu stoppen

Drei in den Niederlanden trainierte Pferde im Stuten-Derby ganz vorne.
Die 14:10-Favoritin Avalon Mists, gesteuert von Robin Bakker (Deurze) und trainiert von Paul Hagoort (Oldetrijne), gewann am Samstag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf für niederländische Farben das mit 91.877 Euro dotierte Stuten-Derby. Für Trainer Hagoort war es der erste Triumph im Arthur-Knauer-Rennen, für Bakker der zweite nach 2010 (mit Anky Kievitshof).

Hinter der überlegenen Siegerin belegten Cahaya (48:10) mit Dion Tesselaar (Oudeschoot) im Sulky und Isabella Boshoeve (58:10) mit „Altmeister“ Heinz Wewering (Foto/Berlin) die Plätze zwei und drei. Beide Pferde werden von Tesselaar ebenfalls für Besitzer aus dem Nachbarland trainiert. Das vierte Geld schnappte sich Donny Granata (81:10) mit Trainer Rudi Haller (Vaterstetten).

Im Rahmenprogramm gewann Amateurfahrer Jörg Hafer (Gelsenkirchen) gleich zwei Rennen, Die weiteren westdeutschen Gäste Uwe Zevens (Bedburg-Hau), Alexander Kelm (Duisburg),  Julia Knoch (Dülmen/Mönchengladbach), Michael Nimczyk (Willich) und Thomas Panschow (Bladenhorst) waren je einmal erfolgreich.

Der Wettumsatz nach 14 Rennen lag bei 434.244 Euro (incl. 204.450 Euro Außenumsatz) und damit laut Angaben des Veranstalters um 13.000 Euro oder drei Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Wolvega: Gute Platzierungen für Bot und Nimczyk

Zwei zweite Plätze und ein dritter Rang für Gäste aus Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.