Startseite / Fußball / RL West: Alemannia Aachen unterliegt „Angstgegner“ Wattenscheid 09

RL West: Alemannia Aachen unterliegt „Angstgegner“ Wattenscheid 09

Steve Tunga Malanda und Fabio Manuel Dias treffen zum 2:0.
Die SG Wattenscheid 09 hat die ersten Punkte in der Regionalliga West eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Farat Toku setzte sich am 2. Spieltag 2:0 (1:0) bei Alemannia Aachen durch. Der ehemalige Bundesligist hat dadurch die Abstiegsplätze verlassen und liegt nun auf Position acht.

Steve Tunga Malanda (Foto/31.) sorgte vor 6.400 Zuschauern mit einem Distanzschuss aus rund 25 Metern für den schönsten Treffer des Abends. Der eingewechselte Fabio Manuel Dias (90.+3) setzte den Schlusspunkt. Aachens Torhüter Niklas Jakusch war zuvor bei einer Standardsituation seiner Mannschaft mit nach vorne gegangen.

„Der Sieg war für den Kopf sehr wichtig. Wir sind viele Wege gegangen und am Ende dafür belohnt worden“, so Wattenscheids Torschütze Steve Tunga Malanda.

Die SG Wattenscheid 09 entwickelt sich damit mehr und mehr zu einem „Angstgegner“ von Alemannia Aachen. Die SGW fuhr bereits den siebten Sieg in Folge gegen die Aachener ein. Die Mannschaft von Alemannia-Trainer Fuat Kilic belegt nach zwei Spielen ohne Zähler den letzten Platz.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: 6.000 Euro Geldstrafe für Rot-Weiß Oberhausen

Gegnerischer Spieler war von Becher getroffen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.