Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum bindet Eigengewächs Maxim Leitsch bis 2022

VfL Bochum bindet Eigengewächs Maxim Leitsch bis 2022

Vertrag des 20-jährigen Innenverteidigers wird vorzeitig verlängert.
Fußball-Zweitligist VfL Bochum 1848 und Maxim Leitsch (Foto) haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrages bis zum 30. Juni 2022 verständigt. Der 20-jährige Abwehrspieler ist ein klassisches VfL-Eigengewächs, seit 2008 hat der Linksfuß sämtliche Mannschaften des vereinseigenen „Talentwerks“ durchlaufen. Sein Profidebüt gab Leitsch im Dezember 2016 (1:0 gegen 1860 München). Seitdem sind weitere zwölf Zweitligaspiele sowie eine Partie im DFB-Pokal hinzugekommen.

„Wir freuen uns, dass sich Maxim Leitsch dafür entschieden hat, den Weg des VfL mit- und weiterzugehen“, sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum. „Er ist jung und entwicklungsfähig, dabei groß, schnell und mit einer guten Technik ausgestattet. Maxim ist ein gutes Beispiel für die hervorragende Ausbildung unseres Talentwerks. Wir wollen ihn weiterhin bei seiner Entwicklung unterstützen.“

Der gebürtige Essener Maxim Leitsch bedankt sich stellvertretend bei Sebastian Schindzielorz, „dass man mir hier beim VfL die Chance gegeben hat, Profi zu werden. Nach zehn Jahren in Bochum kann ich schon sagen, dass der VfL ‚mein‘ Verein geworden ist. Die Perspektive stimmt. Ich werde mein Bestmögliches geben, um der Mannschaft zu helfen, damit wir gemeinsam erfolgreich sind und den Erwartungen, die in uns gesetzt werden, gerecht werden.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Montag Wiedersehen mit FC Ingolstadt 04

Vereine trafen bereits in der Vorsaison im DFB-Pokal aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.