Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wattenscheid 09: Cellou Diallo bald spielberechtigt?

Wattenscheid 09: Cellou Diallo bald spielberechtigt?

Angreifer aus Guinea absolviert Ausbildung zum Sport- und Fitness-Kaufmann.
West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 legt eine mehr als zweiwöchige Pause ein. Grund: Die beiden Partien vom 3. und 4. Spieltag gegen die U 23 von Borussia Dortmund (wegen einer Stadionbelegung erst am 30. Oktober) sowie bei Viktoria Köln (wegen des DFB-Pokal-Spiels der Domstädter erst am 28. August) mussten verschoben werden. Für die Mannschaft von SGW-Trainer Farat Toku geht es damit erst am Mittwoch, 22. August, 18.30 Uhr, mit dem Erstrundenspiel im Westfalenpokal beim Oberligisten 1. FC Gievenbeck weiter.

Toku hofft, dass bis dahin die Spielberechtigung für Angreifer Cellou Diallo (Foto), der in Guinea geboren wurde und zuletzt beim Ligakonkurrenten SC Verl unter Vertrag stand, in der Lohrheide eintreffen wird. Diallo hat in Wattenscheid inzwischen eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann begonnen. „Ich bin zuversichtlich, dass Cellou als Nicht-EU-Bürger nun die nötige Aufenthaltsgenehmigung durch die Ausländerbehörde erhalten wird“, sagt der Wattenscheider Trainer gegenüber MSPW und 4-liga.com.

Ebenfalls gut für Toku: Die Verletzung von Mittelfeldspieler Steve Tunga ist nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet worden war. Der 21-Jährige hatte sich im Spiel bei Alemannia Aachen (2:0) eine Wadenverletzung zugezogen, kann aber ab sofort wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Abwehrspieler Jeffrey Obst (24) befindet sich nach seinem Innenbandanriss zumindest schon wieder im Lauftraining.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: 1. FC Köln II mit Personalproblemen

Quintett steht Trainer und Ex-Profi Markus Daun nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.