Startseite / Pferderennsport / Galopp / Allofs-Galopper Potemkin: Triumph in Frankreich

Allofs-Galopper Potemkin: Triumph in Frankreich

Schützling von Trainer Andreas Wöhler gewinnt in Clairefontaine.
Der siebenjährige Galopper-Wallach Potemkin, den Andreas Wöhler (Foto) in Gütersloh für Ex-Fußballnationalspieler Klaus Allofs und das Gestüt Fährhof (Sottrum) trainiert, gewann am Freitag auf der Bahn im französischen Clairefontaine eine mit 45.000 Euro dotierte Prüfung als 33:10-Favorit.

Als Siegprämie werden 22.500 Euro fällig. Während seiner Rennkarriere hat Potemkin damit schon mehr als 490.000 Euro an Preisgeldern gewonnen.

Nur etwa 90 Minuten nach Potemkin trug sich noch ein weiteres in Deutschland trainiertes Galopprennpferd in Clairefontaine in die Siegerliste ein. Die vierjährige Stute Grazilla Shaky aus dem Kölner Trainingsquartier von Waldemar Hickst setzte sich in einer Prüfung um 19.000 Euro als 105:10-Außenseiterin gegen die Konkurrenz durch.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby: Hochspannung in Hamburg-Horn garantiert

151. Auflage ist am Sonntag mit Prämien von 650.000 Euro dotiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.