Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Schon der zweite Kreuzbandriss

SV Rödinghausen: Schon der zweite Kreuzbandriss

Nach Angreifer Tobias Steffen fällt auch Linksverteidiger Kevin Harder lange aus.


Enrico Maaßen (Foto), Trainer des West-Regionalligisten SV Rödinghausen, muss für den Rest der Hinserie auf Kevin Harder verzichten. Der 21-jähriger Linksverteidiger erlitt bei einem Einsatz für die U 23 in der Westfalenliga einen Kreuzbandriss, fällt damit für rund sechs Monate aus.

Harder steht damit ebenso wie die beiden Offensivspieler Kelvin Lunga (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) und Tobias Steffen (ebenfalls Kreuzbandriss) auch für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Samstag, 15.30 Uhr, gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden nicht zur Verfügung. Aus Sicherheitsgründen findet die Partie im Stadion des Drittligisten Sportfreunde Lotte statt. Erwartet werden 5.000 bis 6.000 Zuschauer.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Trainer Christian Titz sucht Stabilität

Drei Niederlagen in Folge haben Spuren hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.