Startseite / Fußball / 3. Liga / SF Lotte: Quartett freigestellt – PK abgesagt

SF Lotte: Quartett freigestellt – PK abgesagt

Teil der Mannschaft solidarisiert sich wohl mit suspendierten Teamkollegen.
Einen Tag nach dem Aus im Westfalenpokal (2:3 beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen) hat Drittliga-Schlusslicht Sportfreunde Lotte mit Tim Wendel (Foto), Alexander Langlitz, Maximilian Oesterhelweg und Nico Neidhart vier Spieler mit sofortiger Wirkung freigestellt.

„Diese Entscheidung traf Trainer Matthias Maucksch nach Rücksprache mit dem Trainerteam, Beratern, Teammanager Thilo Versick und den Verantwortlichen des Vereins“, teilten die Sportfreunde mit.

Über die Dauer und Gründe der Freistellung der vier bisherigen Stammspieler wurden zunächst keine Angaben gemacht. „Wir unterstützen diese Maßnahme und werden dem Trainer den Rücken stärken“, sagte der Sportliche Leiter Manfred Wilke. „Wir wollen neue Strukturen schaffen, uns neu justieren und möglichst schnell in die Erfolgsspur finden“, meinte Cheftrainer Maucksch.

Die Maßnahme blieb allerdings nicht ohne Folgen. Laut Medienberichten solidarisierte sich zumindest ein Teil der Mannschaft mit den suspendierten Teamkollegen und meldete sich krank. Lediglich sechs Spieler nahmen demnach am Donnerstagnachmittag am Training teil.

In der Liga geht es für die Sportfreunde Lotte am Sonntag, 13 Uhr, mit dem Heimspiel gegen den Halleschen FC weiter. Die für den heutigen Freitag geplante Pressekonferenz wurde kurzfristig abgesagt.

Das könnte Sie interessieren:

Rekordmeisterschaft für BVB oder dritter Titel für Köln?

U 17-Finale steigt am Sonntag ab 13 Uhr im Stadion Rote Erde in Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.