Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Deadline Day: Last-Minute-Transfers im Überblick

Deadline Day: Last-Minute-Transfers im Überblick

Paderborn: Wimmer geht, Gueye kommt – Arminia Bielefeld holt Lucoqui.
Am letzten Tag des Sommer-Transferfensters hat Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 einen weiteren Kicker abgegeben. Mittelfeldspieler Sebastian Wimmer (Foto) hat seinen Vertrag in Paderborn aufgelöst und sich dem West-Regionalligisten FC Viktoria Köln angeschlossen.

Der 24-jährige Österreicher war im Sommer 2017 vom VfL Wolfsburg an die Pader gekommen. Im SCP-Trikot kam er in der abgelaufenen Drittliga-Saison in 16 Meisterschaftsspielen zum Einsatz. „Sebastian hat sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und unseren Teamgedanken mitgelebt“, so Paderborns Sport-Geschäftsführer Markus Krösche.

Im Gegenzug hat der SCP den Senegalesen Babacar Guèye vom Bundesligisten Hannover 96 verpflichtet. Der 23-jährige Mittelstürmer hat in Paderborn einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben. Guèye erhielt seine Ausbildung an der Association Sportive Sacré Coeur in Dakar. Sein Weg führte ihn im Sommer 2014 nach Frankreich zum damaligen Erstligisten ES Troyes AC. Nach einem Jahr wechselte er zu Hannover 96 und kam mehrfach als Leihspieler bei belgischen Vereinen zum Einsatz.

„Babacar verfügt trotz seiner Größe von 1,90 Meter über eine gute Technik und Athletik. In seiner Position als Mittelstürmer soll er Räume für seine Mitspieler schaffen und auch selbst zum Abschluss kommen. Mit seiner körperlichen Präsenz  und seiner Robustheit wird er uns weiterhelfen“, freut sich Markus Krösche. Guèye wird die Rückennummer 27 tragen.

Paderborns Zweitliga-Konkurrent DSC Arminia Bielefeld hat mit Anderson Lucoqui ebenfalls einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Der Außenverteidiger wechselt vom Bundesligisten Fortuna Düsseldorf nach Bielefeld. Lucoqui hat einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben und wird beim DSC mit der Rückennummer 4 auflaufen. Ausgebildet wurde der 21-Jährige in den Nachwuchsleistungszentren von Bayer 04 Leverkusen, des 1. FC Köln und von Fortuna Düsseldorf. Für die Landeshauptstädter kam er bisher zu vier Einsätzen in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal sowie 42 Spielen in der Regionalliga West. Außerdem absolvierte Lucoqui acht Spiele für die deutsche U 20-Nationalmannschaft.

Samir Arabi, Geschäftsführer Sport beim DSC Arminia: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Anderson Lucoqui einen Spieler verpflichten konnten, der eine gute fußballerische Ausbildung genossen hat. Anderson ist ein junger Spieler, der bei uns die nächsten Entwicklungsschritte machen soll.“

Anderson Lucoqui: „Arminia Bielefeld hat sich lange und intensiv um mich bemüht, das hat mich beeindruckt. Ich kann es kaum erwarten, in der kommenden Woche ins Training einzusteigen und werde hart arbeiten, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

Weitere Last-Minute-Transfers in der MSPW-Übersicht:

Nuri Sahin (Borussia Dortmund) zum SV Werder Bremen (Bericht siehe hier).
Selim Gündüz (früher VfL Bochum) zum SV Darmstadt 98.
Tsiy William Ndenge (Borussia Mönchengladbach) zum FC Luzern (Schweiz).
Peter Kurzweg (1. FC Union Berlin) zu den Würzburger Kickers.
Romuald Lacazette (SV Darmstadt 98) zum TSV 1860 München.
Phil Ofosu-Ayeh (Wolverhampton Wanderers/England) zum FC Hansa Rostock.
Florent Muslija (Karlsruher SC) zu Hannover 96.
Masaya Okugawa (RB Salzburg/Österreich) zu Holstein Kiel.
Marco Rapp (Kickers Offenbach) zur SpVgg Oberfranken Bayreuth.
Alexander Riemann (LASK Linz/Österreich) zum VfL Osnabrück.
Manuel Janzer (Holstein Kiel) zu Eintracht Braunschweig.
Kevin Trapp (Paris St. Germain/Frankreich) zu Eintracht Frankfurt.
Juan Bernat (FC Bayern München) zu Paris St. Germain.
Eric-Maxim Choupo-Moting (früher FC Schalke 04, zuletzt Stoke City/England) zu Paris St. Germain.
Heechan Hwang (RB Salzburg/Österreich) zum Hamburger SV.
Fabian Eisele (FSV Zwickau) zum 1. FC Saarbrücken.
Mounir Bouziane (FC Hansa Rostock) zum SV Waldhof Mannheim.
Reiss Nelson (FC Arsenal London/England) zur TSG Hoffenheim.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Stammtorhüter Alexander Eiban wieder fit

25-jähriger Schlussmann hat Gehirnerschütterung auskuriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.