Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Siege für Grewe und Hickst in der Normandie

Galopp: Siege für Grewe und Hickst in der Normandie

Auch Besitzer Holschbach und Schmitt jubeln in Le Croisé-Laroche.
Zwei deutsche Siege gab es jetzt auf der Galopprennbahn im französischen Le Croisé-Laroche: Zunächst war die dreijährige Stute Controversial Lady mit dem belgischen Spitzenjockey Christophe Soumillon als 29:10-Favoritin für Trainer Henk Grewe (Köln) und Besitzer Christoph Holschbach (Düsseldorf/Mülheim) in einem mit 15.000 Euro dotierten Rennen erfolgreich.

Später triumphierte auch der von Waldemar Hickst (Foto) ebenfalls in Köln vorbereitete dreijährige Hengst Alkuin (47:10) mit Marco Casamento (Köln) im Sattel in der Normandie. In diesem Rennen ging es um 14.000 Euro. Besitzer von Alkuin ist Guido Schmitt (Düsseldorf).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Vier Siege für Jockey Alexander Pietsch in Düsseldorf

Andrasch Starke triumphiert mit Stute Emerita im Sparkassenpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.