Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Kevin Grund sieht Aufwind trotz erster Niederlage

Rot-Weiss Essen: Kevin Grund sieht Aufwind trotz erster Niederlage

Nach 2:3 gegen Aufsteiger SV Lippstadt 08 geht es Freitag in Verl weiter.


„Spitzenreiter, Spitzenreiter“, skandierten die Fans von Rot-Weiss Essen. Und das, obwohl die Erfolgsserie von fünf Siegen hintereinander durch die 2:3-Heimniederlage gegen den Aufsteiger SV Lippstadt 08 gerissen war. Da aber auch Verfolger FC Viktoria Köln leer ausging (1:2 bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf), blieben die Essener auf Platz eins.

Außerdem sorgte die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit dafür, dass die Fans trotz des herben Dämpfers ihr Team sogar noch feierten. Schließlich hatten die Rot-Weissen Nehmerqualitäten bewiesen. So mussten die Gastgeber vor der Pause die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Rechtsverteidiger Daniel Heber (Nackenprobleme, Schwindel), die Rote Karte für Angreifer Kai Pröger, die Verbannung von Trainer Karsten Neitzel auf die Tribüne und zwei Gegentore wegstecken. In Unterzahl war zumindest das Remis dennoch greifbar nah, wäre nicht Kapitän Benjamin Baier in letzter Minute mit einem Foulelfmeter an Lippstadts Schlussmann Christopher Balkenhoff gescheitert.

„Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit alles aus sich herausgeholt und bis zum bitteren Ende gekämpft“, sagte Neitzel nicht ohne Stolz. „Jetzt müssen wir den Fokus ganz schnell auf das Spiel am Freitag in Verl legen.“

Ein positives Fazit zog auch Kevin Grund (Foto), der vor allem nach der Pause überragte, den Treffer zum 2:3 markierte und den Elfmeter herausholte. „Es gab Zeiten, da hätten wir solche Spiele noch 0:4 verloren. Wir haben aber Charakter gezeigt“, so der 31-Jährige: „Diese Leistung bringt uns trotz der Niederlage Aufwind für die kommenden Partien. Es ist einmalig, wie uns die Fans über die volle Distanz gepusht haben.“

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Dauerkartenbesitzer für DFB-Pokal-Karten im Vorteil

Weitere Infos zur Partie mit dem FC Schalke 04 sollen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.