Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg: Ehrenrat bleibt unverändert

MSV Duisburg: Ehrenrat bleibt unverändert

Vier Jahre beträgt die Amtszeit des alten und neuen Gremiums der „Zebras“.


Der Ehrenrat beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg ist in seiner bisherigen Zusammensetzung bestätigt worden. „Der Ehrenrat stellt das moralische Gewissen des Vereins dar. Er ist die zentrale Stelle, die mögliche Konflikte erkennt, ausdiskutiert und im Sinne des Vereins entscheidet“, sagt MSV-Präsident Ingo Wald (Foto).

Zu den Aufgaben des Ehrenrates gehört es, eventuelle Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten zwischen Organen des Vereins zu schlichten und als Beschwerdeinstanz bei Disziplinarmaßnahmen – wie etwa einem Vereinsausschluss – zu wirken.

Vier Jahre beträgt die Amtszeit des neuen und zugleich alten Ehrenrates der „Zebras“. Herbert Bella, Arno Brinkmann, Dieter Postulart, Martin Sprung und Wolfram Weber wurden im April dieses Jahres auf der Jahreshauptversammlung des MSV von den Mitgliedern im Amt bestätigt. Dazu kommt Detlef Pirsig, der satzungsgemäß als Ehrenmitglied dauerhaft dem Ehrenrat angehört. Dieter Postulart wurde erneut zum Vorsitzenden des Ehrenrates gewählt, Wolfram Weber zu dessen Stellvertreter ernannt.

Das könnte Sie interessieren:

Bundesweiter Aktionsspieltag zur EURO 2024-Bewerbung

„United by Football“: Vom 21. bis 23. September in allen Spielklassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.