Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Rufat Dadashov schockt Pavel Dotchev

Preußen Münster: Rufat Dadashov schockt Pavel Dotchev

Dreierpack bei 4:1 in Rostock – Auch Sportfreunde Lotte siegen.
Der SC Preußen Münster hat sich in der 3. Liga zumindest vorerst auf den fünften Tabellenplatz verbessert. Im Rahmen des 9. Spieltages landeten die „Adlerträger“ einen 4:1 (2:0)-Auswärtserfolg beim FC Hansa Rostock (mit Münsters Ex-Trainer Pavel Dotchev auf der Bank). Allein Angreifer Rufat Dadashov (Foto) traf dreimal für die Preußen. Außerdem war der eingewechselte Lucas Cueto erfolgreich. Den einzigen Rostocker Treffer erzielte der frühere Essener Cebio Soukou per Handelfmeter.

Die Sportfreunde Lotte verließen dank eines 2:0 (1:0)-Heimsieges gegen den FC Carl Zeiss Jena die Abstiegsplätze, haben unter der Regie ihres neuen Trainers Nils Drube zehn Zähler aus vier Begegnungen geholt. Für die beiden Tore gegen die Thüringer waren Jonas Hofmann und Maximilian Oesterhelweg verantwortlich.

Die Würzburger Kickers siegten spät 2:1 (1:1) gegen Schlusslicht SV Meppen und verdrängten den jetzt punktgleichen KFC Uerdingen 05 (beide 16 Zähler) zunächst von der Tabellenspitze. Der KFC empfängt erst am Mittwoch, 19 Uhr, in Duisburg den FSV Zwickau.

Eintracht Braunschweig kassierte im Duell der Zweitliga-Absteiger gegen den 1. FC Kaiserslautern eine 1:4 (1:1)-Heimniederlage und der SV Wehen Wiesbaden ist nach dem 2:0 (0:0) gegen die SG Sonnenhof Großaspach, dem dritten Sieg hintereinander, weiter auf dem Vormarsch (aktuell Platz acht).

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Effenberg schreibt Autogramme

Neuer Manager Sport soll neue Fans für Ex-Bundesligisten begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.