Startseite / Fußball / 3. Liga / Braunschweig holt Ex-Paderborner Lukas Kruse

Braunschweig holt Ex-Paderborner Lukas Kruse

35-jähriger Schlussmann unterschreibt Vertrag bis Juni 2020.


Zweitliga-Absteiger und Drittliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig hat mit Lukas Kruse (Foto) einen weiteren Zugang verpflichtet. Der 35-jährige Torwart, der zuvor vereinslos war, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Kruse hatte in der Saison 2017/2018 für Holstein Kiel in der 2. Liga gespielt. Zuvor war der Schlussmann nach den Stationen Borussia Dortmund und FC Augsburg von 2010 bis 2017 für den SC Paderborn 07 aktiv. Insgesamt stand Kruse in 34 Erst- und 160 Zweitligaspielen zwischen den Pfosten. Außerdem bestritt der Torhüter 36 Spiele in der 3. Liga sowie zehn Partien im DFB-Pokal.

„Mit Lukas konnten wir einen Torhüter zu uns holen, der über große Erfahrung verfügt und über Jahre in den ersten drei Ligen seine Leistung konstant unter Beweis gestellt hat. An ihm können sich unsere jungen Torhüter orientieren und wachsen. In Paderborn zählte er mit seiner sicheren und ruhigen Ausstrahlung zu den Leistungsträgern. Außerdem verfügt er über gute fußballerische Fähigkeiten und ist auch menschlich top“, betont Eintracht-Trainer Henrik Pedersen.

Lukas Kruse sagt: „Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht. Auch wenn der Klub aktuell sportlich nicht gut dasteht: Die Eintracht ist ein Traditionsverein. Wenn man eine Anfrage aus Braunschweig bekommt, unterschreibt man gerne mit einem guten Gefühl.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Abwehrspieler Timo Becker spielt auf Schalke vor

22-jähriger Innenverteidiger will sich bei „Knappen“ für Vertrag empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.