Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Champion Klug stellt 29 mögliche Diana-Starterinnen

Galopp: Champion Klug stellt 29 mögliche Diana-Starterinnen

Mehr als ein Viertel aller Kandidatinnen – Fünf nachträgliche Anmeldungen.
120 aktuell zweijährige Galopprennpferde erhielten jetzt eine Nennung für das 150. Deutsche Derby (650.000 Euro, 2.400 Meter), das am 7. Juli 2019 auf der Bahn in Hamburg-Horn ausgetragen wird. Damit ist die Prüfung geschlossen. Nur beim Nachnennungstermin wenige Tage vor dem „Blauen Band“ können noch andere Kandidaten gegen eine hohe Nachnenngebühr gemeldet werden.

Mit insgesamt 24 Pferden, also exakt einem Fünftel aller möglichen Starter, ist Trainerchampion Markus Klug (Foto) aus Köln-Heumar am stärksten vertreten. 13 Stuten findet man in der Liste.

101 Stuten wurden für den 161. Henkel-Preis der Diana (500.000 Euro, 2.200 Meter) am 4. August 2019 in Düsseldorf eingeschrieben. Auch hier stellt Markus Klug mit sogar 29 Kandidatinnen die mit Abstand meisten Engagements. Zunächst waren nur 96 Anmeldungen eingegangen, deshalb wurde der Nennungsschluss für das Stuten-Derby verlängert. Durch kamen noch fünf zusätzliche „Ladies“ in das Feld der möglichen Teilnehmerinnen. Dabei nannten auch die beiden Mülheimer Trainer Yasmin Almenräder (Freedom Rising) und Jens Hirschberger (Linaria) jeweils eine Kandidatin nach.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Auch Leipziger Kult-Renntag am 1. Mai fällt aus

Rennveranstalter sieht sich wegen Corona-Krise zur Absage gezwungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.