Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Weston McKennie lässt Schalke 04 in Moskau jubeln

Weston McKennie lässt Schalke 04 in Moskau jubeln

20-jähriger Mittelfeldspieler erzielt späten 1:0-Siegtreffer per Kopfball.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat den ersten Sieg in der Gruppenphase der Champions League eingefahren. Bei Lokomotive Moskau (mit dem langjährigen S04-Kapitän Benedikt Höwedes) setzte sich das Team von Cheftrainer Domenico Tedesco 1:0 (0:0) durch und hat nach dem 1:1 zum Auftakt gegen den FC Porto nun vier Punkte aus zwei Spielen auf dem Konto. Den entscheidenden Treffer in Moskau erzielte Mittelfeldspieler Weston McKennie (Foto/88.) in der Schlussphase per Kopfball.

Der russische Meister, bei dem der ehemalige Schalker Flügelstürmer Jefferson Farfan wegen einer Bänderdehnung im Knie fehlte, kassierte die zweite Niederlage in der „Königsklasse“. Für Schalke 04 geht es in der Champions League am Mittwoch, 24. Oktober, 21 Uhr, mit der Partie bei Galatasaray Istanbul weiter.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 und Lieferant für Autoteile verlängern Partnerschaft

Spezialist im Ersatzteilemarkt bleibt an der Seite der „Königsblauen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.