Startseite / Fußball / Sozialinitiative von Rot-Weiss Essen zu Gast im Fußballmuseum

Sozialinitiative von Rot-Weiss Essen zu Gast im Fußballmuseum

Fußball trifft Kultur: „Asphaltfieber“-Lesung in Dortmund.


Die „Essener Chancen“, eine Sozialinitiative des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, hatte im Rahmen der Talenttage Ruhr 2018 25 Kinder des Projekts „Fußball trifft Kultur“ im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund zu Gast und nahmen dort an einer exklusiven Lesung aus dem Buch „Asphaltfieber“ von Michael Horeni teil.

„Die Lesung war unser Kulturauftakt in diesem Schuljahr“, erklärt Maike Matzker, Didaktische Leitung an der Gesamtschule Nord. Die bis zu 25 Kinder von „Fußball trifft Kultur“ erleben nicht nur zweimal wöchentlich ein Wechselspiel aus Förderunterricht und Fußballtraining, sondern besuchen regelmäßig verschiedene Veranstaltungen und Workshops. Schon im Juni freuten sich die Schüler über eine Lesung mit Ben Redelings im Stadion Essen.

Ein Bus der Talenttage Ruhr holte die Kinder in Essen ab. Im Fußballmuseum angekommen wurden die Kids dann erstmal zu einer Portion Nudeln eingeladen, bevor es zur Lesung mit Michael Horeni ging. Der FAZ-Sportredakteur und Autor las aus seinem im Rahmen des Lese-Kickers der LitCam zum Gewinnerbuch gekürten „Asphaltfieber“. Der Roman beschäftigt sich mit der Bedeutung des Fußballs für Jugendliche aus sozial schwächeren Verhältnissen, mit Migrationshintergrund und schwierigem Umfeld. Dabei trifft der Autor den Nerv der Kinder: „Horeni hat zwischendurch unterbrochen und die Schüler nach ihren eigenen Fußballerfahrungen gefragt. Beispielsweise, ob sie lieber im Käfig oder auf dem Platz spielen“, erinnert sich Matzker.

Für die Sechstklässler ist die kurzweilige Veranstaltung eine spannende Anknüpfung an das vergangene Jahr von Fußball trifft Kultur, denn im Förderunterricht hatten die Kids Asphaltfieber bereits gelesen. Die neuen Schüler aus der fünften Stufe hatten ebenfalls eine gute Zeit: „Für viele war es die erste Lesung“, so Matzker.

Foto (Quelle Marc Koffler): Die Kinder von „Fußball trifft Kultur“ nahmen an einer Lesung mit Michael Horeni teil.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen muss Geldstrafe von 4.500 Euro zahlen

Nach Vorkommnissen im Rahmen der Partie bei der SG Wattenscheid 09.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.