Startseite / Fußball / Rot Weiss Essen: Schon fast fünf Stunden ohne eigenes Tor

Rot Weiss Essen: Schon fast fünf Stunden ohne eigenes Tor

Nach dem 0:1 wartet Essen seit sechs Spielen auf einen Sieg.
Der 1:0-(1:0)-Auswärtserfolg im Topspiel bei Rot-Weiss Essen am 13. Spieltag der Regionalliga West war für Spitzenreiter Viktoria Köln der vierte Sieg in Serie. Vor 8.207 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße hatte Abwehrspieler Tobias Willers (3./Foto) schon früh für den entscheidenden Treffer gesorgt. „Das frühe Tor hat uns in die Karten gespielt“, so Viktoria-Trainer Patrick Glöckner: „Für uns war es ein rundum gelungener Spieltag.“

RWE ist nun seit sechs Partien sieglos. Zum dritten Mal hintereinander verlor die Mannschaft von RWE-Trainer Karsten Neitzel 0:1. Seit inzwischen 283 Minuten warten die Essener auf einen Treffer.

Am 7. Spieltag war der ehemalige Bundesligist aus Essen noch Tabellenführer. Mittlerweile rangiert RWE auf Platz neun, der Rückstand auf Viktoria Köln (ein Spiel mehr absolviert) beträgt 13 Zähler. Die Abstiegsplätze sind dagegen nur fünf Punkte entfernt. „Unser Manko ist momentan, dass wir keine Tore erzielen“, sagt RWE-Trainer Karsten Neitzel: „Wir müssen wieder mit mehr Selbstvertrauen agieren.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot Weiss Ahlen ohne Mohamed El-Bouazzati nach Essen

Innenverteidiger fällt für Gastspiel des Aufsteigers an der Hafenstraße aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.