Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Dortmunder Dimitar Rangelov ist zurück in Cottbus

Ex-Dortmunder Dimitar Rangelov ist zurück in Cottbus

Ex-Bundesliga-Profi steht bereits zum dritten Mal in der Lausitz unter Vertrag.
Drittliga-Aufsteiger FC Energie Cottbus kann einen alten Bekannten begrüßen. Angreifer Dimitar Rangelov (Foto) hat sich zum dritten Mal in seiner Karriere den Lausitzern angeschlossen und einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben.

Erstmals war der heute 35-Jährige zwischen 2007 und 2009 in 49 Bundesligaspielen (15 Tore) für die Cottbuser aktiv. Für die Spielzeit 2011/2012 kehrte Rangelov als Leihspieler des Bundesligisten Borussia Dortmund zwischenzeitlich zu Energie zurück (30 Einsätze in der 2. Bundesliga, zwölf Tore). Bis zum Sommer stand der 40-malige bulgarische Nationalspieler (sechs Treffer) beim türkischen Zweitligisten Ümraniyespor unter Vertrag, war seitdem vereinslos und hatte sich zuletzt schon in Cottbus fit gehalten.

Ob Rangelov bereits am Samstag, 14 Uhr, in der Partie bei Fortuna Köln für den FC Energie Cottbus auflaufen wird, ist noch offen. „Wir bemühen uns, die Spielberechtigung so schnell wie möglich zu beantragen“, erklärt FCE-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz.

Definitiv zurückgreifen kann Wollitz in Köln auf einen neuen Linksverteidiger. Fabian Holthaus, der auf vier Länderspiele für die deutsche U 20-Nationalmannschaft zurückblicken kann und bis zum Sommer beim Ligakonkurrenten Hansa Rostock unter Vertrag stand, steht wenige Tage nach der Vertragsunterschrift vor seinem Debüt. „Wir haben Fabian im Probetraining beobachtet, um sicherzugehen, ob er für unsere linke Außenbahn eine Alternative sein kann. Da hat er uns überzeugt“, so Wollitz.

Holthaus wurde bei der Hammer SpVg ausgebildet und wechselte im Sommer 2010 in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum. Weitere Stationen des 23-Jährigen waren Fortuna Düsseldorf und Dynamo Dresden. Insgesamt kann Holthaus auf 71 Drittligaspiele und elf Einsätze in der 2. Bundesliga zurückblicken.

Foto-Quelle: Energie Cottbus

Das könnte Sie interessieren:

ETB SW Essen: „Bonus-Spiel“ gegen KFC Uerdingen 05

Niederrheinpokal-Viertelfinale gegen Drittliga-Aufsteiger am Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.