Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / DFB-Pokal: Paderborn will in Leipzig „Favoritenrolle gerecht werden“

DFB-Pokal: Paderborn will in Leipzig „Favoritenrolle gerecht werden“

Zweitliga-Aufsteiger am Dienstag, 18.30 Uhr, beim Oberligisten zu Gast.
Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn wird in der zweiten Runde des DFB-Pokals am Dienstag, 18.30 Uhr, beim Oberligisten BSG Chemie Leipzig wieder mit Torhüter Michael Ratajczak antreten. Der 36-jährige Routinier bekommt, wie schon in der ersten Runde des Wettbewerbs gegen den Ligakonkurrenten FC Ingolstadt (2:1), den Vorzug vor Stamm-Torhüter Leopold Zingerle.

„Wir sind gut vorbereitet, das wird eine schwere Aufgabe in Leipzig“, so SCP-Trainer Steffen Baumgart (Foto). „Dennoch wollen wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und in das Achtelfinale einziehen.“ Unterstützt werden die Paderborner in Leipzig von rund 500 Fans.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.