Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Velten-Stute lässt Toto beben

Traben Dinslaken: Velten-Stute lässt Toto beben

Velten Swan Lake triumphiert am Bärenkamp zum Siegkurs von 1.571:10.
Die sechsjährige Stute Velten Swan Lake aus dem Besitz von Sigrid Velten (Hochheim am Main) sorgte am Donnerstagabend auf der Trabrennbahn in Dinslaken für ein Toto-Beben. Die von der Niederländerin Yvonne Wagenaar trainierte und von Eline Janssen gesteuerte Stute gewann am Bärenkamp zum sensationellen Siegkurs von 1.571:10 eine mit 1.300 Euro dotierte Prüfung über 2.100 Meter.

Hinter Velten Swan Lake, die zuletzt im November 2017 in Mönchengladbach ein Rennen gewinnen konnte, landeten Galya Fortuna (178:10) sowie die favorisierten Edwin Hornline (29:10) und Sansibar Diamant (25:10) auf den nächsten Plätzen. Die Viererwette zahlte 90.887 Euro (auf der Basis von zehn Euro Einsatz).

Besonders bemerkenswert: Nur wenige Minuten später kamen Besitzerin Sigrid Velten und Trainerin Yvonne Wagenaar zu einem weiteren Volltreffer durch eine Außenseiterin. Die bereits neunjährige Velten La Varenne siegte mit der Dinslakener Lokalmatadorin Andrea Dworatzyk im Sulky allerdings „nur“ zum Totokurs von 121:10.

Bei insgesamt acht Rennen verzeichnete der Veranstalter am Bärenkamp einen Wettumsatz von 60.172 Euro (Schnitt pro Rennen 7.521 Euro). Davon wurden 22.468 Euro (Schnitt 2.808 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet. Damit lag der Renntag recht deutlich über dem bisherigen Jahres-Durchschnitt (6.263 Euro pro Rennen, davon 2.378 Euro auf der Bahn).

Das könnte Sie interessieren:

Traben GE: „Europa-Tour“ macht Halt am Nienhausen Busch

Für französische Traber geht es am Mittwoch um 50.000 Euro Preisgeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.