Startseite / Fußball / BVB U 19: Hoffmann kann mit Pokal-Los leben

BVB U 19: Hoffmann kann mit Pokal-Los leben

Hermann Gerland beschert Dortmundern Gastspiel beim 1. FC Magdeburg.
Mit der Auslosung des Viertelfinales im DFB-Pokal der Junioren, bei der Ex-Profi Hermann Gerland (inzwischen Sportlicher Leiter beim Nachwuchs des FC Bayern München) der U 19 Borussia Dortmund ein Spiel beim Nord/Nordost-Bundesligisten 1. FC Magdeburg beschert hatte, zeigte sich BVB-Trainer Benjamin Hoffmann (Foto) nicht unzufrieden. „Es hätte schlimmer kommen können, etwa mit einer langen Busreise nach Freiburg oder Stuttgart“, so Hoffmann. „Es ist zwar keine dankbare, aber eine lösbare Aufgabe.“

Während die Dortmunder trotz der ersten Niederlage (0:1 gegen den 1. FC Köln) in der West-Staffel nach wie vor die Tabelle anführen, belegt Magdeburg als Neuling in der Staffel Nord/Nordost Platz zehn. Als Spieltermin ist Sonntag, 16. Dezember, vorgesehen. „Zwar wäre uns ein Heimspiel lieber gewesen. Aber wir wollen den Weg im DFB-Pokal weitergehen und zum ersten Mal für den BVB die Trophäe holen“, kündigt Hoffmann zuversichtlich an. Bisher stand die Borussia einmal im Finale (Saison 2008/2009). Das Team um den späteren WM-Helden Mario Götze unterlag in Berlin dem Rekordpokalsieger SC Freiburg 5:6 im Elfmeterschießen.

Alle MSPW-Meldungen aus der A-Junioren-Bundesliga lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: Zwei Auslosungen am 29. September in Duisburg

Nachfolger von Borussia Bocholt und Rot-Weiss Essen werden gesucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.