Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / 1. FC Köln: Terodde-Dreierpack bei Torefestival

1. FC Köln: Terodde-Dreierpack bei Torefestival

Dynamo Dresden kassiert beim 1:8 höchste Niederlage der Historie.
Fußball-Zweitligist 1. FC Köln hat die Niederlage im Spitzenspiel beim Hamburger SV (0:1) bestens weggesteckt und mit dem 8:1 (2:0)-Kantersieg gegen Dynamo Dresden die passende Reaktion gezeigt. Am Tag vor dem Start der Karnevalssession (11. November) steuerte Torjäger Simon Terodde (Foto) seine Saisontreffer 14 bis 16 (bei nur zwölf Einsätzen) zum Torefestival bei. Außerdem waren Jhon Cordoba (2), Nationalspieler Jonas Hector (2) und Louis Schaub für die „Geißböcke“ erfolgreich.

Weil der FC St. Pauli gleichzeitig nicht über ein 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim hinauskam, rückten die Kölner auf den zweiten Aufstiegsplatz vor. Spitzenreiter bleibt der Hamburger SV nach dem 3:1 beim FC Erzgebirge Aue. Für Dynamo Dresden war das 1:8 die höchste Niederlage der Historie.

Das könnte Sie interessieren:

Gladbacher Matthias Ginter: Großes Engagement für Kinder

Auch Bundestrainer Löw bei Gala der Stiftung in Freiburg zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.