Startseite / Fußball / Viktoria Köln: Mike Wunderlich-Urteil am 19. November

Viktoria Köln: Mike Wunderlich-Urteil am 19. November

Rotgesperrter Kapitän verpasst mindestens noch Rückrundenstart in Aachen.
Regionalliga West-Tabellenführer FC Viktoria Köln muss auch zum Rückrundenstart am Freitag, 19.30 Uhr, bei Alemannia Aachen auf seinen Kapitän Mike Wunderlich (Foto) verzichten. Erst am Montag, 19. November, wird die Spruchkammer des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) in der Sportschule Duisburg-Wedau in mündlicher Verhandlung über die Rotsperre des 32-jährigen Offensivspielers entscheiden.

Wunderlich handelte sich im Spiel beim SC Verl (3:2), seinem erst zweiten Einsatz nach überstandenem Bruch im Sprunggelenk, wegen einer Tätlichkeit (Kopfstoß) die Rote Karte ein, nachdem er zuvor zwei Tore erzielt und den dritten Viktoria-Treffer durch Christian Derflinger eingeleitet hatte. Seitdem verpasste er bereits drei Pflichtspiele (3:1 im Mittelrheinpokal beim A-Kreisligisten Rhenania Bessenich, 2:2 gegen den SV Straelen und 1:1 bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach).

Nach dem Gastspiel in Aachen stehen für die Viktoria als nächste Aufgaben das Verbandspokal-Achtelfinale beim Oberligisten SV Deutz 05 (Samstag, 24. November, 16 Uhr) sowie das Liga-Spitzenspiel gegen die U 23 von Borussia Dortmund (Samstag, 1. Dezember, 14 Uhr) auf dem Programm.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg ohne Kevin Wolze gegen den Hamburger SV

Kapitän der „Zebras“ sah bei 1:4 in Heidenheim die fünfte Gelbe Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.