Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen: Trainer Stefan Krämer vor Pokalspiel mit Sorgen

KFC Uerdingen: Trainer Stefan Krämer vor Pokalspiel mit Sorgen

Sonntag im Viertelfinale bei Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen gefordert.


Als Favorit nimmt der Drittligist KFC Uerdingen 05 das Niederrheinpokal-Viertelfinale am Sonntag, 14 Uhr, beim Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen in Angriff. Der letzte Sieg der Schwarz-Weißen über die Krefelder datiert aus der Oberliga-Saison 2011/2012. Damals behielt der ETB vor 1.200 Zuschauern am Uhlenkrug nach einer furiosen Partie 4:3 (2:1) die Oberhand.

KFC-Trainer Stefan Krämer (Foto) kann vor dem Pokalspiel beim Essener Traditionsverein personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Neben den Langzeitverletzten Mario Erb (Schienbeinkopfverletzung) und Dennis Daube (Innenbandriss) stehen auch Maurice Litka (Blessur am Oberschenkel), Stefan Aigner, Lukas Schelenz (beide krank) und Necirwan Khalil Mohammad (Trainingsrückstand) nicht zur Verfügung.

Fraglich sind die Einsätze von Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz (Oberschenkelmuskulatur), Connor Krempicki (Zeh), Johannes Dörfler (Patellasehne) und Maximilian Beister (fiebriger Infekt).

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln U 21: Wechsel von Johannes Kölmel perfekt

Gebürtiger Karlsruher schließt sich FC Astoria Walldorf an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.