Startseite / Fußball / WSV-Trainer Alipour: „Vielleicht ein Tor zu hoch“

WSV-Trainer Alipour: „Vielleicht ein Tor zu hoch“

Große Freude beim Wuppertaler SV nach 3:0-Derbysieg gegen RWE.


Adrian Alipour (Foto), Trainer des West-Regionalligisten Wuppertaler SV, hatte nach dem 3:0-Derbysieg gegen Rot-Weiss Essen und dem Sprung auf Platz fünf allen Grund zur Freude. „Wir sind über Kampf und Leidenschaft ins Spiel gekommen, waren von Beginn an sehr gallig“, sagte der 40-Jährige: „Es war gegen spielstarke Essener unter dem Strich ein verdienter Erfolg, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch.“

Entscheidenden Anteil am Dreier für den WSV, der im Hinspiel an der Hafenstraße noch 1:5 untergegangen war, hatte der gut aufgelegte Jonas Erwig-Drüppel, der das 1:0 durch Gaetano Manno mit einem sauberen Schnittstellen-Pass vorbereitet und den Treffer zum Endstand selbst erzielt hatte. Außerdem traf mit Daniel Grebe einer von insgesamt vier Ex-Essenern in der Wuppertaler Startformation zum zwischenzeitlichen 2:0.

Alipours Essener Kollege Karsten Neitzel bemängelte vor allem das ungeschickte Zweikampfverhalten in der ersten Halbzeit. „Durch viele Foulspiele haben wir immer wieder Standardsituationen gegen uns zugelassen. Da hatte man ständig das Gefühl, es liegt etwas in der Luft“, so Neitzel. Dennoch hatte RWE-Angreifer Marcel Platzek nach einer guten Viertelstunde die große Chance zur Führung, scheiterte aber frei vor WSV-Schlussmann Joshua Mroß. In die zweite Hälfte starteten die Rot-Weissen engagiert, kassierten aber mit der ersten Chance der Bergischen das zweite Gegentor.

„Wir haben uns in beiden Strafräumen nicht gut angestellt“, gab der Essener Trainer ehrlich zu. Selbst Platz zwei ist für RWE jetzt schon sieben Punkte entfernt, Spitzenreiter FC Viktoria Köln bei 15 Zählern Abstand ohnehin außer Reichweite.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg ohne Kevin Wolze gegen den Hamburger SV

Kapitän der „Zebras“ sah bei 1:4 in Heidenheim die fünfte Gelbe Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.