Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Reus und Weigl nun Botschafter für SOS-Kinderdorf

Borussia Dortmund: Reus und Weigl nun Botschafter für SOS-Kinderdorf

BVB-Profis haben sich von den Baufortschritten persönlich überzeugt.


Der Verein „SOS-Kinderdorf e.V.“ freut sich, zwei neue Botschafter bekanntgeben zu können: Die Fußball-Nationalspieler Marco Reus und Julian Weigl von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund engagieren sich für die gemeinnützige Organisation. Mit ihrer Unterstützung möchten sie Aufmerksamkeit für die Situation von benachteiligten Kindern in Deutschland schaffen. Durch ihre enge Verbindung zur Stadt Dortmund ist die Förderung von lokalen Projekten für sie ein ganz persönliches Anliegen. Daher stehen die beiden Profi-Fußballer ab sofort dem SOS-Kinderdorf Dortmund, welches gerade im Kaiserstraßenviertel entsteht, zur Seite. Aktuell handelt es sich noch um eine Baustelle, doch ab 2019 finden 13 Mädchen und Jungen hier ein neues Zuhause.

Marco Reus und Julian Weigl haben sich von den Baufortschritten persönlich überzeugt und gemeinsam mit Einrichtungsleiterin Gabriele Polle das Gelände besichtigt. „Mir ist es wichtig, nachhaltig Hilfe zu leisten. Mit SOS-Kinderdorf habe ich eine Organisation gefunden, die das in ihrer täglichen Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen lebt. Hier entsteht ein Ort für den ganzen Stadtteil, jeder ist willkommen“, so Marco Reus. „Ich freue mich darauf, mich persönlich einzubringen.“

Auch Julian Weigl weiß genau, warum er sich engagiert: „Immer wieder hört und liest man von Kinderarmut. Gerade in Städten ist das ein großes Thema. Ich möchte hier nicht wegsehen, sondern darauf aufmerksam machen. Der Bau des Kinderdorfzentrums in Dortmund liegt mir daher am Herzen.“ Gabriele Polle zeigte sich nach dem ersten gemeinsamen Termin sichtlich begeistert von den neuen Botschaftern: „Wir freuen uns sehr, dass sich zwei der besten Fußballer für das Kinderdorf in Dortmund einsetzen. Gemeinsam können wir viel erreichen, um Familien und Kindern hier in der Region zu helfen.“ Die Eröffnung ist für September 2019 geplant, bei der die Spieler sicherlich nicht fehlen dürfen.

Auf dem Foto von links: BVB-Kapitän Marco Reus mit seiner Freundin Scarlett Gartmann sowie Julian Weigl mit seiner Freundin Sarah Richmond lassen sich von Gabi Polle (Einrichtungsleitung SOS-Kinderdorf Dortmund) das Konzept des neuen Kinderdorfes erklären

Foto-Quelle: SOS Kinderdorf e.V./Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg ohne Kevin Wolze gegen den Hamburger SV

Kapitän der „Zebras“ sah bei 1:4 in Heidenheim die fünfte Gelbe Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.