Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Boss Watzke: „Rückschläge werden kommen“

BVB-Boss Watzke: „Rückschläge werden kommen“

Geschäftsführer tritt nach Herbstmeisterschaft auf Euphorie-Bremse.
Nach dem vorzeitigen Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga durch ein 2:1 gegen den SV Werder Bremen tritt Hans-Joachim Watzke (Foto), Geschäftsführer von Borussia Dortmund, auf die Euphoriebremse.

„Der Vorsprung an der Spitze ist weder trügerisch noch komfortabel“, sagt Watzke mit Blick auf die neun Punkte Abstand zu den ersten Verfolgern Borussia Mönchengladbach und Bayern München. „Irgendwann werden aber auch Rückschläge kommen. Damit müssen wir dann umgehen können. Das ganze Rechnen hilft nicht. Die Fans dürfen träumen. Diese Euphorie trägt Klub und Mannschaft. Wichtig ist, dass wir nicht träumen. Wir sind ambitioniert, trompeten aber nicht herum.“

Bis zur Winterpause stehen für den in der Liga unbesiegten BVB noch die Partien bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf (Dienstag, 20.30 Uhr) und gegen Borussia Mönchengladbach (Freitag, 20.30 Uhr, live im ZDF) auf dem Programm. „Die Herbstmeisterschaft bedeutet uns nichts, aber der Vorsprung“, so Dortmunds Mittelfeldspieler Thomas Delaney. „Wir wollen so weitermachen wie bisher und am liebsten bis zur Winterpause noch sechs Punkte holen.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Roman Prokoph schnürt Dreierpack

Dennoch reicht es „nur“ zu 3:3 bei Rot-Weiß Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.