Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster verliert ohne Innenverteidiger Ole Kittner

Preußen Münster verliert ohne Innenverteidiger Ole Kittner

31-Jähriger fehlte bei 0:2 gegen Fortuna Köln rotgesperrt.


Drittligist SC Preußen Münster hat im NRW-Duell gegen Fortuna Köln (0:2) die vierte Niederlage in Folge kassiert. Dabei musste das Gründungsmitglied der Bundesliga zum vorerst letzten Mal auf seinen Innenverteidiger Ole Kittner (Foto) verzichten. Der 31-Jährige saß die letzte Partie seiner Rotsperre ab. Im Spiel beim Karlsruher SC (0:5) war er von Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen) wegen groben Foulspiels vom Feld geschickt worden. Das DFB-Sportgericht hatte ihn für zwei Begegnungen gesperrt.

Kittner gehört in dieser Saison bislang zu den Leistungsträgern in der Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen. Bei 13 seiner insgesamt 14 Einsätze stand der gebürtige Münsteraner in der Startelf.

 

Das könnte Sie interessieren:

TuS Haltern: Rückkehr von Mittelstürmer Jan-Niklas Kaiser naht

21-Jähriger will nach Fußstauchung im März wieder auf dem Platz stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.