Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Frankreich: Deutsche Starter gehen in Deauville leer aus

Galopp Frankreich: Deutsche Starter gehen in Deauville leer aus

Keine Top-Platzierungen für Hirschberger und Co.
Die deutschen Starter sind am Freitag auf der Galopprennbahn im französischen Deauville ohne Sieg geblieben. Die von Jens Hirschberger (Foto/Mülheim) trainierte Stute Parda verpasste wie Supergirl, Schützling des Kölner Trainers Henk Grewe, in einem mit 18.000 Euro dotierten Rennen für Vierjährige eine Top-Platzierung. Parda landete bei zehn Startern auf dem achten Rang. Supergirl belegte die vorletzte Position.

Nicht besser lief es für Lomao. Der vom Düsseldorfer Galopper-Trainer Sascha Smrczek betreute Hengst ließ in einem mit 26.000 Euro ausgeschriebenen Rennen mit Platz 15 ebenfalls nur einen Starter hinter sich. Im letzten Rennen (18.000 Euro) mit deutscher Beteiligung landete Hengst Walenty, trainiert von Hans Blume (Krefeld), auf Platz neun.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Düsseldorfer Rennverein feiert 175. Geburtstag

Gründung bereits im Jahr 1844 – Festlicher Empfang im Teehaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.