Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Trainer Maaßen baut weiter auf Meyer

SV Rödinghausen: Trainer Maaßen baut weiter auf Meyer

Mittelfeldspieler verlängerte Vertrag bis zum 30. Juni 2020.


An seinem 27. Geburtstag verlängerte Mittelfeldspieler Linus Meyer seinen Vertrag beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen vorzeitig um ein Jahr (bis zum 30. Juni 2020). Er war im Sommer 2018 vom FC Eintracht Norderstedt (Regionalliga Nord) zu den Ostwestfalen gewechselt und absolvierte seitdem 22 Pflichtspiele (drei Tore, vier Vorlagen).

Im DFB-Pokal traf Linus Meyer sowohl gegen Dynamo Dresden (3:2 nach Verlängerung) als auch gegen den FC Bayern München (1:2). Im Dezember musste er wegen eines Außenbandrisses im Knie mehrere Wochen pausieren, will aber bald wieder einsteigen.

„Linus hat sich in der kurzen Zeit eine wichtige Rolle im Team erarbeitet und starke Leistungen gezeigt“, sagt Rödinghausens Cheftrainer Enrico Maaßen (Foto): „Ich kenne ihn schon länger und weiß daher, dass er noch mehr kann. Daher bin ich umso glücklicher, ihn ein weiteres Jahr im Team zu haben.“

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Gino Windmüller wechselt zum VfR Aalen

Drittliga-Absteiger bastelt kräftig am neuen Kader – Hauptsponsor bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.