Startseite / Fußball / 3. Liga / Eintracht Braunschweig: Schubert holt auch Mike Feigenspan

Eintracht Braunschweig: Schubert holt auch Mike Feigenspan

Eintracht-Trainer kennt Angreifer aus Gladbacher Zeiten.


Beim Drittliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig steht der nächste Winter-Neuzugang fest. Der 23-jährige Angreifer Mike Feigenspan, der sich bereits seit rund einer Woche bei den „Löwen“ im Training befindet, wechselt von der U 23 von Borussia Mönchengladbach aus der Regionalliga West zu den Blau-Gelben und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 mit der Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Feigenspan kam im Sommer 2016 nach Mönchengladbach. Damals war der jetzige Eintracht-Trainer André Schubert (Foto) Cheftrainer bei den „Fohlen“. Vor seinem Wechsel zu den Rheinländern war Feigenspan zwei Jahre lang für Hessen Kassel am Ball. In der Jugend lief der Rechtsfuß für den SC Paderborn 07 sowie den OSC Vellmar auf. Auch in Kassel und Paderborn war Schubert früher tätig.

„Mike kann auf den offensiven Außenbahnen, im Sturm und auch als hängende Spitze zum Einsatz kommen. Er ist schnell, geradlinig und hat viel Zug zum Tor. Wir freuen uns, dass er bei uns ist“, sagt der Braunschweiger Trainer über seinen „alten Bekannten“, der helfen soll, den Klassenverbleib in der 3. Liga zu sichern.

„Ich bin jetzt schon ein paar Tage bei der Mannschaft und freue mich einfach, dass jetzt alles perfekt ist. Der Wechsel zur Eintracht ist ein sehr guter Schritt für mich“, so Mike Feigenspan. Er ist bereits der sechste Neuzugang in dieser Transferperiode.

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist FC Carl Zeiss Jena holt Jannis Kübler von Schalke 04

Jede Menge Bewegung gibt es im Kader der abstiegsbedrohten Thüringer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.