Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Riesige Erleichterung bei Wattenscheid 09: Rettung perfekt

Riesige Erleichterung bei Wattenscheid 09: Rettung perfekt

Aufsichtsrats-Chef Oguzhan Can stockt Crowdfunding-Erlös auf.
Riesige Erleichterung beim Traditionsverein SG Wattenscheid 09 aus der Regionalliga West: Weil die Crowdfunding-Aktion des ehemaligen Bundesligisten bis zum Stichtag am Montag sogar mehr als die erhofften 350.000 Euro erbracht hat, ist die Rettung geschafft. Damit kann der Spielbetrieb fortgesetzt werden und der Lohrheide-Klub, der in eine finanzielle Schieflage geraten war, weiter in der 4. Liga an den Start gehen. Bis zum Ablauf der Frist waren Zusagen in einer Gesamthöhe von exakt 364.776 Euro eingegangen.

Bis zum frühen Nachmittag hatten mehr als 2.200 Unterstützer, darunter zahlreiche SGW-Fans, aber auch ehemalige Wattenscheider Profis und viele andere Klubs, durch zahlreiche Aktionen insgesamt rund 150.000 Euro gesammelt. Wattenscheids Aufsichtsrats-Vorsitzender Oguzhan Can, dessen großes Fitness-Center ohnehin schon Haupt- und Trikotsponsor des Vereins ist, erklärte sich schließlich bereit, die eingegangene Spendensumme bis zum notwendigen Betrag aufzustocken.

Außerdem sei es Unternehmer Can laut einer Presse-Mitteilung des Vereins „in den letzten Tagen und Wochen gelungen, neue Leute für die Gremien der SG 09 zu gewinnen, die mit ihren Erfahrungen und Netzwerken dazu beitragen werden, den Verein nachhaltig auf gesunde Beine zu stellen“.

Leroy Sané und Altintop-Zwillinge hervorgebracht

Eine wichtige Rolle soll dabei unter anderem der ehemalige Präsident des Bundesligisten FC Schalke 04, Josef Schnusenberg, einnehmen, der bereits vor wenigen Tagen die Arbeit als kooptiertes Aufsichtsratsmitglied aufgenommen hat.

Die weiteren Namen der Kandidaten für den Aufsichtsrat und den Vorstand will der Verein, der von 1990 bis 1994 unter der Regie von Trainerlegende Hannes Bongartz in der Bundesliga gespielt und später unter anderem Stars wie die Zwillinge Hamit und Halil Altintop oder den heutigen Nationalspieler Leroy Sané (Manchester City) hervorgebracht hatte, demnächst bekanntgeben.

Oguzhan Can von Aktionen der Anhänger beeindruckt

Aufsichtsrats-Chef Oguzhan Can zeigt sich erleichtert und blickt optimistisch in die Zukunft: „Die SG Wattenscheid 09 wird in diesem Jahr ihren 110. Geburtstag feiern und es wäre tragisch gewesen, wenn dieser Traditionsverein von der Fußball-Landkarte verschwunden wäre. Die vergangenen Wochen waren für uns alle turbulent und nervenaufreibend. Die zahlreichen Aktionen der 09-Anhänger haben uns sehr beeindruckt und eindrucksvoll bewiesen, dass der Verein noch lebt. Außerdem konnten wir viele Gespräche mit Personen und interessierten Sponsoren führen, die ihre Hilfen zugesagt haben. Daher habe ich mich entschieden, durch meine Firma WTC Camp Sports die Restsumme aufzustocken und dem Verein eine Zukunft zu ermöglichen. Wir wollen die SG Wattenscheid 09 in Zukunft breiter aufstellen und Strukturen schaffen, um ihn langfristig wieder auf Kurs zu bringen.“

Außerdem versprach Can, künftig „transparenter gegenüber den Mitgliedern und den 09-Anhängern zu werden“. Um diese Transparenz zu dokumentieren, soll spätestens für März zu einer Mitgliederversammlung einladen werden.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Trainer Enrico Maaßen mit Sorgen

Für die Partie gegen den Bonner SC fallen gleich acht Spieler aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.