Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / TSV Steinbach Haiger: Ex-Aachener Löhe nimmt Abschied

TSV Steinbach Haiger: Ex-Aachener Löhe nimmt Abschied

Nach Verlust des Stammplatzes um Vertragsauflösung – Wechsel nach Gießen.


Südwest-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat den Vertrag mit Frederic Löhe auf Wunsch des Torhüters mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 30-Jährige wollte nach mehr als 100 Pflichtspiel-Einsätzen im TSV-Trikot eine neue sportliche Herausforderung annehmen. Löhes neuer Verein ist der Hessenliga-Spitzenreiter FC Gießen.

„Freddi fühlt sich in seiner derzeitigen Rolle als Herausforderer zwischen den Pfosten nicht mehr wohl und hat den Wunsch an uns herangetragen, eine neue sportliche Aufgabe annehmen zu dürfen“, sagt Steinbachs Geschäftsführer Matthias Georg: „Es ist ein Schritt, den wir bedauern. Aber bei einem verdienten Spieler wie Frederic Löhe ist es selbstverständlich, dass wir seinem Wunsch entsprechen.“

Löhe, der im Nachwuchsbereich des 1. FC Köln und von Borussia Mönchengladbach ausgebildet worden war, wechselte vor fast genau drei Jahren von Alemannia Aachen zum TSV Steinbach Haiger. In dieser Zeit schaffte das Team in der ersten Saison nach dem Aufstieg in die Regionalliga Südwest den Klassenverbleib. Anschließend etablierte sich der Verein in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands. Außerdem erreichten Löhe und seine Kollegen im Jahr 2018 den ersten Hessenpokalsieg in der Vereinsgeschichte. Bis Oktober 2018 war Löhe Stammtorhüter beim TSV, musste seitdem aber seinem jüngeren Konkurrenten Tim Paterok (26) den Vortritt lassen.

„Ich bin dem TSV und seinen Fans sehr dankbar für drei tolle Jahre“, so Löhe. „Wir haben mit vereinten Kräften sehr viel erreicht, so dass ich mich an die Zeit immer gerne erinnern werde. Auf meine über 100 Spiele für den Verein bin ich unglaublich stolz.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Nico Lucas wechselt zum VfR Aalen

22-jähriger Mittelfeldspieler will beim Drittliga-Absteiger durchstarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.