Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen: Muskuläre Probleme bei Jannik Löhden

Rot-Weiß Oberhausen: Muskuläre Probleme bei Jannik Löhden

Baumlanger Abwehrspieler verpasst erstes Testspiel beim 1. FC Bocholt.


Mike Terranova, Trainer des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen, musste im ersten Testspiel nach der Winterpause am Freitagabend beim 1. FC Bocholt aus der Oberliga Niederrhein (3:0) auf zahlreiche Spieler verzichten.

So fehlten die Langzeitverletzten Patrick Bauder (Knie-Operation), Tim Hermes (Aufbautraining nach muskulären Problemen), Shaibou Oubeyapwa (Reha nach Adduktorenverletzung) und Jasper Stojan (Individualtraining nach Kreuzbandriss) im Aufgebot. Auch der 2,01 Meter lange Abwehrspieler Jannik Löhden (Foto) stand aufgrund muskulärer Probleme nicht zur Verfügung.

Angreifer Cihan Özkara, den zum Beginn der Vorbereitung ein grippaler Infekt geplagt hatte, ist dagegen wieder bei Kräften. Er gehörte ebenso zum Kader wie Mittelfeldspieler Alexander Scheelen, der nach überstandener Krebserkrankung seit Beginn der Winter-Vorbereitung wieder am Training teilnimmt.

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09: Nichtabstiegsplätze im Visier

Mit Sieg beim SV Straelen könnten die Bergischen Gefahrenzone verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.