Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen: Kilic stellt Planungen vor

Alemannia Aachen: Kilic stellt Planungen vor

Trainer und Sport-Chef äußert sich beim Neujahrsempfang.
Beim Neujahrsempfang des West-Regionalligisten Alemannia Aachen erläuterte Trainer und Kaderplaner Fuat Kilic (Foto) den Sponsoren und Partnern des Traditionsvereins die sportlichen Aussichten für die zweite Saisonhälfte und die nächste Saison. Dabei will Kilic, dessen Vertrag noch bis 2020 läuft, einen ähnlichen personellen Umbruch wie im Vorjahr vermeiden.

„Wir wollen versuchen, die Leistungsträger über einen längeren Zeitraum an den Verein zu binden“, so Kilic: „Außerdem sind wir momentan dabei, vor dem Ablauf der Transferperiode ein, zwei Positionen im Kader anders zu besetzen. Mit einer vernünftigen Rückrunde wollen wir dann die Basis für die kommende Saison legen.“ Die Alemannia überwintert lediglich auf dem elften Tabellenplatz, ist bereits 18 Punkte von Spitzenreiter FC Viktoria Köln entfernt.

Kilic bescheinigte der aktuellen Mannschaft dennoch eine „tolle Mentalität“ und eine „gute Lernfähigkeit“. Der Alemannia-Trainer weiter: „Wenn wir es nun schaffen, das zu halten, bin ich zuversichtlich, dass wir ab dem Sommer eine gute Rolle spielen werden.“

Aufsichtsrat Dr. Dirk Kall nahm zur wirtschaftlichen Lage Stellung. „Unser Jahresabschluss zum 31. Dezember sah besser aus als geplant – auch dank des Freundschaftsspiels gegen den BVB im Oktober, das wir nicht in unserer Jahresplanung hatten. Das hilft uns, die Zuschauerzahlen auszugleichen, die etwas unter der Kalkulation liegen“, betont Kall. Im Schnitt kamen 5.120 Besucher zu den zehn bisherigen Heimspielen. Die größte Herausforderung des Klubs liege jetzt – so Kall – in der Planung der kommenden Saison. Für ein stabiles Fundament seien noch Vertragsabschlüsse mit weiteren Sponsoren notwendig.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Vorsitzender Prof. Dr. Mazurkiewicz überreicht Spenden

Zwei Vereine erhielten jeweils Schecks in Höhe von 1.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.