Startseite / Fußball / RWE-Schock: Harenbrocks zweiter Kreuzbandriss

RWE-Schock: Harenbrocks zweiter Kreuzbandriss

20-jähriger Offensivspieler muss erneut monatelang pausieren.
Ganz bittere Nachricht für den Traditionsverein Rot-Weiss Essen aus der Regionalliga West: Cedric Harenbrock (Foto) hat sich zum zweiten Mal innerhalb von neun Monaten einen Kreuzbandriss zugezogen. Beim 20-jährigen Offensivspieler, der nach langer Verletzungspause erst Anfang Januar wieder voll in das Mannschaftstraining eingestiegen war, wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie diagnostiziert.

Dieselbe Verletzung hatte der frühere U 17-Nationalspieler im April im rechten Kniegelenk erlitten. Damit ist die Saison für Harenbrock, dessen Vertrag erst vor wenigen Wochen bis zum 30. Juni 2020 verlängert worden war, vorzeitig beendet.

„Wir sind geschockt von dieser Nachricht“, sagt RWE-Sportdirektor Jürgen Lucas. „Wir werden jetzt aber noch enger zusammenstehen und Cedi unsere komplette Unterstützung geben.“

Rot-Weiss Essens Cheftrainer Karsten Neitzel erklärte: „Nach seiner Rückkehr ins Training hat Cedric direkt wieder an seine starken Leistungen der Vorsaison angeknüpft. Wir waren zuversichtlich, dass er uns im weiteren Verlauf der Rückrunde noch eine große Hilfe sein kann.“ Die Essener, die in der West-Staffel auf Platz sieben überwintern, starten am 16. Februar mit einem Heimspiel gegen Schlusslicht TV Herkenrath 09 in die zweite Saisonhälfte.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln II: Marcel Damaschek zum TSV Steinbach Haiger

22-jähriger Abwehrspieler kann bereits auf Drittliga-Erfahrung zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.