Startseite / Fußball / 3. Liga / Aufstiegsaspirant KFC Uerdingen 05 unterstreicht Ambitionen

Aufstiegsaspirant KFC Uerdingen 05 unterstreicht Ambitionen

Neuzugänge Lukimya und Matuszczyk bringen Bundesliga-Erfahrung mit.


Vor dem Gastspiel beim SV Meppen (Samstag, 14 Uhr) hat der Drittligist KFC Uerdingen 05 seine Aufstiegsambitionen noch einmal eindrucksvoll unterstrichen. Zwei Neuzugänge mit Bundesliga-Erfahrung stehen Interimstrainer Stefan Reisinger zur Verfügung.

Abwehrspieler Assani Lukimya (auf dem Foto rechts) hatte zuletzt drei Jahre in China gespielt, stand zuvor bereits bei Vereinen wie dem SV Werder Bremen, Fortuna Düsseldorf und Hansa Rostock unter Vertrag. Er kommt auf 86 Einsätze in der 1. Bundesliga und 69 Partien in der 2. Liga. In Krefeld unterschrieb er einen Vertrag über eineinhalb Jahre und trägt fortan die Nummer 33.

Vom polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin wechselte außerdem Adam Matuszczyk zum KFC. Der defensive Mittelfeldspieler, der 21 A-Länderspiele für die polnische Nationalmannschaft bestritten hat, war früher für den 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig am Ball. Matuszczyk, der auf 52 Spiele in der 1. und 88 Begegnungen in der 2. Bundesliga kommt, wurde ebenfalls bis zum 30. Juni 2020 an den Verein gebunden.

Das könnte Sie interessieren:

Deutsches Fußballmuseum in Dortmund strebt neuen Weltrekord an

Am 25. Mai steigt in Arena des Museums größtes Fußballquiz aller Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.