Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07 erinnert an Ex-Präsident Wilfried Finke

SC Paderborn 07 erinnert an Ex-Präsident Wilfried Finke

Gedenkminute und Trauerflor beim Heimspiel gegen SpVgg Greuther Fürth.
Nahezu ohne Atempause geht es für die Kicker des SC Paderborn 07 im Zweitliga-Betrieb des Jahres 2019 weiter. Nur drei Tage nach dem 0:2 beim SSV Jahn Regensburg sind die Ostwestfalen im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 2. Februar, 13 Uhr) gefragt.

Nach einer Analyse der Partie in Regensburg („Da lag einiges im Argen, wir können es besser“) will Paderborns Cheftrainer Steffen Baumgart mit seinem Team eine gelungene Heimpremiere in diesem Jahr feiern. „Wir müssen viel investieren, um zu gewinnen“, machte Baumgart in der Pressekonferenz vor dem Spiel deutlich.

Der SCP-Trainer erwartet von seinen Spielern, dass sie viele Wege in die Tiefe suchen und die Zweikämpfe annehmen. Einen Wechsel in der Anfangself kündigte Baumgart bereits an. Angreifer Sven Michel wird wieder von Beginn an mitwirken. Als weitere Optionen nannte Baumgart Uwe Hünemeier, Klaus Gjasula und Marlon Ritter. Grundsätzlich stehen ihm alle Akteure zur Verfügung, die auch vor Regensburg einsatzbereit waren.

Aufgrund des guten Vorverkaufs – am Freitag waren bereits mehr als 8.200 Eintrittskarten verkauft – geht der Verein von etwa 9.500 Zuschauern bei der Heimpremiere 2019 aus. Direkt vor dem Anpfiff wird der SC Paderborn 07 in einem würdigen Rahmen mit einer Gedenkminute an den früheren und vor wenigen Wochen verstorbenen Präsidenten Wilfried Finke (Foto) erinnern. Die Mannschaft wird mit Trauerflor auflaufen.

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Pokalgegner Holstein Kiel verpasst Tabellenführung

„Störche“ verlieren durch Eigentor 1:2 bei SpVgg Greuther Fürth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.