Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / DFB-Pokal: Ex-Essener Kai Pröger lässt SC Paderborn jubeln

DFB-Pokal: Ex-Essener Kai Pröger lässt SC Paderborn jubeln

Winter-Neuzugang trifft beim 3:1 in Duisburg.


Im Achtelfinale des DFB-Pokals setzte sich der SC Paderborn 07 im Duell zweier Zweitligisten beim MSV Duisburg 3:1 (0:0) durch. Zwar brachte Cauly Oliveira Souza (47.) kurz nach der Pause die „Zebras“ 1:0 in Führung. Der Ex-Schalker Bernard Tekpetey (52.), Winter-Neuzugang Kai Pröger (61./zuvor Rot-Weiss Essen, Foto) und Christopher Antwi-Adjej (76.) drehten die Partie jedoch zu Gunsten der Paderborner.

Der MSV musste auf Joseph Baffo (Sehnenverletzung) Borys Tashchy (Sehnenverletzung), Sebastian Neumann (Hüft-OP) und Christian Gartner (Kreuzbandriss) verzichten. Rechtsverteidiger Andreas Wiegel, der das Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 (3:2) wegen einer Gelbsperre verpasst hatte, stand wieder zur Verfügung, konnte das Ausscheiden aber auch nicht verhindern.

Das könnte Sie interessieren:

Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe trainiert mit

Mittelfeldspieler war zuletzt für Ligakonkurrenten SC Preußen Münster am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.