Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben MG: Stute Supervera Diamant nach Babypause zurück

Traben MG: Stute Supervera Diamant nach Babypause zurück

Ex-Champion Hülskath steuert Sieganwärterin am Sonntag an der Niers.
Auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach geht am Sonntag ab 11 Uhr der dritte Renntag der Saison 2019 über die Bühne. Im ersten von insgesamt sieben Rennen treffen mit Holland Hazelaar (Robbin Bot/Seppenrade), Maxl Crown Poet (Jochen Holzschuh/Dülmen) und Winslet (Reinier Feelders/Kevelaer) echte Siegertypen aufeinander. Besonders gespannt werden die Traberfreunde aber auch den Auftritt von Supervera Diamant. Die achtjährige Stute hat eine „Babypause“ hinter sich und könnte beim zweiten Start nach der Auszeit langsam zu alter Kraft finden. Sie wird vom früheren Berufsfahrer-Champion Roland Hülskath (Foto) aus Krefeld gesteuert.

Gleich im Anschluss treffen sich die Amateurfahrer zum mit 4.500 Euro dotierten Finallauf zum „Horst-Welsing-Memorial“. Die Siegerinnen der Vorläufe im Januar Prigana (Cathrin Nimczyk/Willich) und Spicyga (Jörg Hafer/Gelsenkirchen) sind mit von der Partie. Ernst zu nehmen hat das Duo natürlich auch die beständige Georgies Noble (Julia Knoch/Dülmen) und Xaverl Crown (Nick Schwarma/Weeze), der aber wie Trainingsgefährtin Spicyga mit einer Zulage von 25 Metern ins Rennen gehen wird.

Zum Abschluss des kurzweiligen Renntages werden „Franzosen“ aufeinandertreffen. Fünf Traber aus dem Nachbarland streiten um 2.500 Euro mit dem besseren Ende möglicherweise für die frische Mönchengladbacher Siegerin Enterprise mit Jan Thirring (Marl). Dessen Chef und Ausbilder Ralf Oppoli (Recklinghausen/Gelsenkirchen) könnte zum Hauptgegner für das Duo werden, denn Esebio d’Ourville bringt von der großen Bahn in Gelsenkirchen ordentliche Empfehlungen mit und sollte am Sonntag beste Chancen auf die letzte Ehrenrunde des Tages haben.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Sonntag Premiere auf neuem Geläuf

Nach Bahnsanierung gehen ab 13.30 Uhr zehn Rennen über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.