Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp St. Moritz: Erneuter Treffer für Dennis Schiergen

Galopp St. Moritz: Erneuter Treffer für Dennis Schiergen

Kölner Jockey siegt zum zweiten Mal in Folge im Schweizer Wintersport-Ort.
Der Kölner Jockey Dennis Schiergen (Foto), der zur Zeit in der Schweiz lebt, gewann am Sonntag im Rahmen des zweiten Renntages beim „White Turf-Meeting“ auf dem zugefrorenen See im Wintersport-Ort St. Moritz eine mit 15.000 Franken dotierte Prüfung. Schon eine Woche zuvor war dem Sohn von Erfolgstrainer Peter Schiergen (Köln) dort ein Volltreffer gelungen.

Beim „Skikjöring“, bei dem ein Galopper einen Skifahrer zieht, belegte der von Christian von der Recke (Weilerswist) trainierte neunjährige Wallach Get Ready Freddy (Valeria Selina Walther) den zweiten Platz. Die sieben jährige Stute Usbekia aus dem Trainingsquartier von Peter Schiergen wurde mit Valeria Holinger Vierte.

Deutsche Starter beim Grand Prix in Cagnes ohne Chance

Keine Akzente setzen konnten die beiden deutschen Vertreter im Grand Prix Riviera Cote d‘ Azur (60.000 Euro, 2.000 Meter) auf der Galopprennbahn in französischen Cagnes-sur-Mer. Der von Jean-Pierre Carvalho (Bergheim) vorbereitete Höny-Hofer Palace Prince (Eddy Hardouin) musste nach langer Führung auf der Zielgeraden passen und wurde Siebter. Noch früher war die Außenseiterin Dioresse (Mickael Forest) aus dem Münchner Stall von Michael Figge auf dem Rückzug und belegte Rang 16.

Im Rahmenprogramm gewann die von Hans Blume (Krefeld) für Lebeau Racing trainierte Stute Shabrice (37:10) mit Coralie Pacaut ein 15.000 Euro-Rennen über 2.400 Meter. Schon am Samstag hatte Blume in Cagnes-sur-Mer einen Sieg gelandet (MSPW berichtete).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp St. Moritz: Dennis Schiergen der erfolgreichste Aktive

Aus Köln stammender Jockey überzeugt in seiner Wahlheimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.