Startseite / Fußball / 3. Liga / Niederrheinpokal: Rot-Weiss Essen im Halbfinale gegen Uerdingen

Niederrheinpokal: Rot-Weiss Essen im Halbfinale gegen Uerdingen

Wuppertaler SV muss beim Oberligisten 1. FC Monheim antreten.
West-Regionalligist Wuppertaler SV hat sich durch ein 1:0 (0:0) beim Oberliga-Spitzenreiter VfB Homberg das letzte Ticket für das Niederrheinpokal-Halbfinale gesichert. Einziger Torschütze vor 1.000 Zuschauern im Duisburger PCC-Stadion war Offensivspieler Kevin Hagemann (18.).

Direkt im Anschluss an die Partie wurde bereits das Halbfinale ausgelost. Die Mannschaft von WSV-Trainer Adrian Alipour muss demnach – voraussichtlich Anfang April – beim Oberligisten 1. FC Monheim antreten. Um das zweite Ticket für das Endspiel am „Finaltag der Amateure“ (25. Mai) kämpfen Wuppertals Ligakonkurrent Rot-Weiss Essen und der Drittligist KFC Uerdingen 05. Vorjahresfinalist RWE hat dabei als unterklassiger Verein im Stadion Essen an der Hafenstraße Heimrecht.

Die genauen Termine für die Halbfinals stehen noch nicht fest. Der Sieger des Niederrheinpokals qualifiziert sich für die Teilnahme am DFB-Pokal. Sollte der KFC Uerdingen 05 das Endspiel erreichen und am Saisonende in der 3. Liga einen der ersten vier Tabellenplätze belegen, dann würde auch der zweite Finalist automatisch in die Hauptrunde einziehen.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Mohamed Amsif zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden

33-jähriger Torhüter war bis zum letzten Sommer in Marokko aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.