Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Dynamo Dresden: Niederlage ohne Cheftrainer Walpurgis

Dynamo Dresden: Niederlage ohne Cheftrainer Walpurgis

Ex-Bielefelder wurde bei 0:1 gegen HSV von Co-Trainern vertreten.


Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden musste am Montagabend im Spiel beim Hamburger SV (0:1) auf Cheftrainer Maik Walpurgis (Foto) verzichten. Der 45-Jährige leidet seit einigen Tagen unter einer akuten Bronchitis. Walpurgis, der auch schon für Arminia Bielefeld und die Sportfreunde Lotte gearbeitet hatte, konnte aufgrund der Krankheit bereits in den letzten Tagen nicht selbst das Training seiner Mannschaft leiten.

„Maik befindet sich bereits auf dem Wege der Besserung, aber sein Gesundheitszustand hat es ihm nicht erlaubt, die Mannschaft in Hamburg zu unterstützen“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Dynamo Dresden wurde in Abwesenheit des Cheftrainers in der Hansestadt von den beiden Co-Trainern Ovid Hajou und Massimilian Porcello sowie Torwarttrainer Branislav Arsenvovic betreut.

Das könnte Sie interessieren:

Gladbacher Matthias Ginter: Großes Engagement für Kinder

Auch Bundestrainer Löw bei Gala der Stiftung in Freiburg zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.