Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Pyrotechnik – 52.125 Euro Geldstrafe für Fortuna Düsseldorf

Pyrotechnik – 52.125 Euro Geldstrafe für Fortuna Düsseldorf

Wegen unsportlichen Verhaltens der Anhänger.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 52.125 Euro belegt. Bis zu 17.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 30. Juni 2019 nachzuweisen wäre.

Im Rahmen des Bundesligaspiels bei Borussia Mönchengladbach (0:3) brannten Düsseldorfer Zuschauer zu unterschiedlichsten Zeitpunkten insgesamt 53 pyrotechnische Gegenstände ab. Das führte unter anderem dazu, dass die Begegnung mehrmals kurzzeitig unterbrochen werden musste.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Trainer Kilic baut auf Batarilo

25-jähriger Mittelfeldspieler verlängert Vertrag am Tivoli um zwei Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.