Startseite / Fußball / 3. Liga / Norbert Meier: „Namen sind Schall und Rauch“

Norbert Meier: „Namen sind Schall und Rauch“

60-Jähriger will mit KFC Uerdingen 05 in der 3. Liga durchstarten.
Sein Auftrag ist klar: Trainer Norbert Meier soll den Drittligisten KFC Uerdingen 05 zum direkten Durchmarsch in die 2. Bundesliga führen. Der Ex-Nationalspieler hatte bei den Krefeldern Stefan Krämer beerbt. Im DFB.de-Interview spricht der 60 Jahre alte Meier über die geplante Aufholjagd.

DFB.de: Zu Ihrem Einstand sprang beim 1:1 gegen den TSV 1860 München ein Zähler heraus: War mehr drin, Herr Meier?
Norbert Meier:
Es ist uns zunächst einmal gelungen, die Serie von drei Niederlagen mit insgesamt zehn Gegentreffern zu beenden. Das war positiv. Gleiches galt für unsere Führung. Dann haben wir uns allerdings ein schon in der Entstehung vermeidbares Gegentor gefangen. Selbst in Unterzahl blieb 1860 im Anschluss immer gefährlich.

DFB.de: Sie gelten als Aufstiegsexperte. Mit Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld und dem MSV Duisburg sind Sie teilweise sogar mehrfach aufgestiegen. Was hatten die Mannschaften gemeinsam? Meier: Ab einem gewissen Zeitpunkt hat sich ein Mannschafts-Gen entwickelt. Die Spieler sind zu einer Einheit zusammengewachsen, und jeder war bereit, für den anderen zu arbeiten. Erreicht eine Mannschaft diesen Punkt, kann sie sich auch gegen qualitativ bessere Teams behaupten. Ein Beispiel ist mein ehemaliger Verein Fortuna Düsseldorf, der das in der Bundesliga schon einige Male unter Beweis gestellt hat.

DFB.de: Wie schätzen Sie insgesamt die Qualität der Uerdinger Mannschaft ein?
Meier:
Ich kenne Spieler wie Kevin Großkreutz, Stefan Aigner oder Dominic Maroh aus vielen Duellen. Namen sind jedoch Schall und Rauch. Ich muss sehen, wie wir das Optimum aus der Mannschaft herausholen können – unabhängig von den Erfolgen der Vergangenheit. Kicken können bei uns alle.

Das komplette Interview lesen Sie auf DFB.de.

Foto-Quelle: KFC Uerdingen 05

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln veranstaltet virtuelles Fantreffen am Freitag

Trainer Olaf Janßen und Mike Wunderlich stellen sich Fragen der Anhänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.