Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Nach 0:2-Rückstand: SC Paderborn 07 besiegt Köln noch 3:2

Nach 0:2-Rückstand: SC Paderborn 07 besiegt Köln noch 3:2

Drei Treffer in der Schlussphase verderben Tor-Comeback von Modeste.
Wahnsinn in Ostwestfalen: Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 lag am Freitagabend gegen den Aufstiegsfavoriten 1. FC Köln bis zur 80. Minute 0:2 zurück,  behielt am Ende aber 3:2 (0:1) die Oberhand – und kletterte mit dem dritten Dreier in Folge auf Relegationsrang drei. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Kölner beträgt nur noch zwei Punkte. Schon das Hinspiel hatte das Team von SCP-Trainer Steffen Baumgart in Köln spektakulär 5:3 gewonnen.

Vor 15.000 Zuschauern trafen Jhon Cordoba (38.) und der erst seit wenigen Tagen wieder für den „Effzeh“ spielberechtigte Rückkehrer Anthony Modeste (73.), der nur drei Minuten nach seiner Einwechslung auf Anhieb erfolgreich war, für die Gäste. Das reichte aber nicht, weil Bernard Tekpetey (80.), Winter-Neuzugang Kai Pröger (86./zuvor Rot-Weiss Essen) und der eingewechselte Marlon Ritter (Foto/90.+2) mit einer sehenswerten Bogenlampe die Überraschung perfekt machten. Das entscheidende Gegentor kassierten die Kölner in Unterzahl, weil Florian Kainz wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (88.).

Das könnte Sie interessieren:

Westdeutscher Fußballverband: Peter Frymuth ist neuer Präsident

62-jähriger Düsseldorfer wurde auf dem Ordentlichen Verbandstag gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.