Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Rödinghausen verliert Verfolgerduell in Gladbach

RL West: Rödinghausen verliert Verfolgerduell in Gladbach

Viktoria Köln kann Vorsprung am Sonntag auf neun Punkte ausbauen.
Der Tabellenzweite SV Rödinghausen hat es am 22. Spieltag in der Regionalliga West verpasst, den Rückstand auf Spitzenreiter FC Viktoria Köln zumindest vorerst auf drei Zähler zu verkürzen. In einem Verfolgerduell musste sich die Mannschaft von SVR-Trainer Enrico Maaßen bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0) geschlagen geben. Schütze des entscheidenden Tores für die fünfplatzierten Gladbacher war Marcel Benger (57.).

Viktoria Köln kann den Vorsprung auf Rödinghausen mit einem Sieg am Sonntag (ab 14 Uhr) im Spitzenspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen auf neun Zähler ausbauen.

Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund verhinderte im ersten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Alen Terzic (für Jan Siewert/jetzt Huddersfield Town) eine Niederlage. Gegen den SC Wiedenbrück erkämpfte der BVB ein 1:1 (0:1).

Winter-Rückkehrer Kamil Bednarski (44./zuvor Wuppertaler SV) markierte kurz vor der Pause das 1:0 für Wiedenbrück. Mory Konate (53.) sorgte vor 1.292 Zuschauern im Rote-Erde-Stadion für den Ausgleich. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Luca Kilian wegen wiederholten Foulspiels verteidigten die drittplatzierten Dortmunder (65.) das Remis in Unterzahl.

Straelen setzt gegen Wuppertal Heimserie fort

Aufsteiger SV Straelen hat einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Die Mannschaft von SVS-Trainer Marcus John trennte sich 1:1 (0:0) vom Wuppertaler SV und hat jetzt zehn Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone. Zwar war der WSV dank Gino Windmüller (63.) in Führung gegangen. Doch Patrick Ellguth (74.) glich für Straelen aus. Wuppertals Torschütze Windmüller handelte sich wegen einer Notbremse die Rote Karte ein (69.). Straelen ist seit fünf Heimspielen unbesiegt.

Im ersten Spiel nach der erfolgreichen Crowdfunding-Aktion zur finanziellen Rettung trennte sich die SG Wattenscheid 09 an der heimischen Lohrheide 0:0 vom direkten Abstiegskonkurrenten Bonner SC. In vier der vergangenen fünf Partien kassierten die Wattenscheider damit keinen Gegentreffer. Die SGW verteidigte mit dem Remis den Vorsprung von drei Punkten auf den BSC. Aus Sicht der Bonner endete das Debüt des neuen Trainers Markus Zschiesche mit einem Teilerfolg.

Der SC Verl muss weiter auf den dritten Heimsieg in dieser Saison warten. Gegen den abstiegsbedrohten Neuling 1. FC Kaan-Marienborn gab es ein 1:1 (1:0). Die frühe Verler Führung durch Aygün Yildirim (13.) glich Burak Gencal (71.) zum Endstand aus. Für die Gastgeber war es im 22. Saisonspiel bereits das elfte Unentschieden.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Vorverkauf für Verbandspokal-Halbfinale läuft

West-Regionalligist trifft am 2. April, 19.30 Uhr, auf KFC Uerdingen 05.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.