Startseite / Fußball / RL West: Viktoria Köln mit „Nullnummer“ gegen RWO

RL West: Viktoria Köln mit „Nullnummer“ gegen RWO

Aachen dreht beim 4:0 gegen Düsseldorfer U 23 nach der Pause auf.


Keine Tore, den Vorsprung trotzdem ausgebaut: Der FC Viktoria Köln, Tabellenführer der Regionalliga West, ist im Rahmen des 22. Spieltages mit einem 0:0 vor 1.814 Zuschauern gegen Rot-Weiß Oberhausen in das Jahr 2019 gestartet.

Damit hat die Mannschaft von Viktoria-Trainer Patrick Glöckner (Foto) nicht nur die drittplatzierten Oberhausener weiterhin neun Punkte auf Abstand gehalten, sondern auch von der Niederlage des Verfolgers SV Rödinghausen (0:1 bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach) profitiert. Der SVR liegt nun sieben Zähler hinter dem Spitzenreiter. Oberhausen spielte zum dritten Mal in Serie Unentschieden.

Alemannia Aachen: Drei Tore in zehn Minuten

Durch drei Tore innerhalb von zehn Minuten durch Stipe Batarilo-Cerdic (52./62.) und Alexander Heinze (59.) hat Alemannia Aachen den Grundstein für das 4:0 (0:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf gelegt. Den Endstand vor 4.400 Zuschauern stellte Blendi Idrizi (84.) her.

Alemannia Aachen hat damit die Serie von sieben Spielen ohne Sieg beendet und kletterte in der Tabelle vom elften auf den siebten Platz. Für die Düsseldorfer war es das vierte Spiel ohne Sieg in Folge.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Zwangspause für Thomas Delaney

28-jähriger Mittelfeldspieler fällt mit Bänderriss aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.