Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Kunze-Zwillinge sorgen für Verwechslungsfahr

Kunze-Zwillinge sorgen für Verwechslungsfahr

Fabian und Lukas wollen mit dem SV Rödinghausen hoch hinaus.


Große Verwechslungsgefahr beim SV Rödinghausen: Die eineiigen Zwillinge Fabian (Foto links) und Lukas Kunze (rechts) tragen seit 2015 gemeinsam das Trikot des Tabellenzweiten aus der Regionalliga West. Für die beiden 20-Jährigen ist das kein neues Gefühl. Die gebürtigen Bielefelder hatten bereits mit vier Jahren bei ihrem Heimatverein VfL Theesen mit dem Fußball angefangen. Auch eine Spielzeit bei der U 17 des Bundesligisten FC Schalke 04 hatten die beiden Mittelfeldspieler zusammen verbracht, ehe es auch gemeinsam zum SVR ging. Dort schafften sie den Sprung aus der eigenen Jugend in die Stammformation der ersten Mannschaft.

„Wenn man als Zwillinge im selben Verein spielt, wird man schon oft miteinander verglichen“, sagt Lukas Kunze, der eine Minute „jüngere“ Zwilling im Gespräch mit FUSSBALL.DE und MSPW. „Das gehört nun einmal dazu. Vor allem auch, weil wir auf ähnlichen Positionen spielen.“ Fabian ergänzt: „Auch wenn es zum Teil nervig ist: Wir spielen schon so lange im selben Verein. Daran haben wir uns gewöhnt.“

Trainer Maaßen achtet auf Bewegungen und Laufstil

An die Zwillinge gewöhnen musste sich auch Trainer Enrico Maaßen, der seit Saisonbeginn beim SV Rödinghausen an der Seitenlinie steht. „Ich habe eigentlich relativ schnell herausgefunden, wie ich die beiden unterscheiden kann“, so der 34-Jährige gegenüber FUSSBALL.DE . „Rein äußerlich ist das zwar schwierig. Allerdings kann man beide anhand ihrer Bewegungen auf dem Platz und wegen des etwas anderen Laufstils gut auseinanderhalten.“

Die ganze Story von MSPW-Volontär Dominik Dittmar lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

RWO-Torwart Davari: „Druck auf Viktoria erhöhen“

Ex-Nationaltorhüter des Iran über seinen Wechsel von der 2. in die 4. Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.