Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Comeback von Andreas Wöhlers’ Ramazotti offen

Galopp: Comeback von Andreas Wöhlers’ Ramazotti offen

Dreijähriger Hengst nach Nierenerkrankung im Reha-Training.


Der von Andreas Wöhler (Foto/Gütersloh) trainierte dreijährige Galopper-Hengst Ramazotti befindet sich nach wochenlanger Pause im Reha-Training. Das berichtet die Fachzeitung „Sport-Welt“. Ramazotti, als Zweijähriger Sieger im Ferdinand-Leisten-Memorial (200.000 Euro) in Iffezheim bei Baden-Baden, war wegen einer lebensbedrohlichen Nierenerkrankung behandelt worden. Ob er wieder Rennen bestreiten kann, ist offen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Videowand aus Gelsenkirchen im Einsatz

Trabrennverein hatte Anlage für den Renntag ausgeliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.